Farbraum CMYK oder RGB? – Farbenlehre

Farbraum kurz und knapp

Farben werden wahrgenommen, sie entstehen durch visuellen Reize. Diese Reize erzeugen im menschlichen Gehirn Farben wie: Rot, Grün, Blau, Gelb und viele weitere.

Welcher Farbraum wird wo genutzt?

  • RGB Farbraum, wenn die Farben additiv entstehen , also Lichtfarben (Monitor, TV oder Leinwand)
  • CMYK Farbraum, wenn die Farben subtraktive entstehen, also Körperfarben(Alle natürlichen Farben sowie gedruckte Farben)

Der richtige Farbraum für Ihre Druckerzeugnisse ist CMYK

Warum wird CMYK als Farbraum für Printsachen benutzt?
Um Farbe auf Stoffe und Papier zu erzeugen bzw. zu drucken ist ein subtraktives Farbmodell notwendig.
Ein subtraktives Farbmodell ist CMYK.
Merke Alle Druckerzeugnisse werden im subtraktiven Farben erzeugt.

Wenn sie Daten mit dem Farbraum RGB an die Druckerei schicken, wird diese zwar in CMYK umgewandelt, aber sie erhalten ungesättigte Farben und sehr oft einen Fotos mit einem Grauschleier.
Durch die fehlende Information des Schwarzanteils oder Keyfarbe (K) im RGB Farbraum werden Ihre Daten fehlerhaft umgewandelt.

Demnach müssen Ihre Druckdateien im richtigen Farbraum CMYK sein, um ein optimales Druckerzeugnis zu bekommen.

Weitere wichtige Einstellung für Ihre Druckdaten finden sie hier Checkliste für Ihre Druckdaten.

Umrechnung von RGB in CMYK

Das Problem ist, wie kann man Daten, Grafiken, Fotos und Bilder  von RGB in CMYK umrechnen?

Wichtig, die Umrechnung ist verlustbehaftet und Umrechnen von RGB in CMYK und wieder zurück liefert nicht das Ausgangsergebnis.

Daher die Daten immer im Farbmodus CMYK anlegen, niemals in RGB. Von angelegten Farbprofil abweichende Druckdaten werden bei Sammeldrucken von den Druckereien automatisch in CMYK umgerechnet. Hierdurch können große Farbabweichungen entstehen.

Es muss auch beachtet werden, dass die Farbwiedergaben nicht kalibrierter Ausgabegeräte (z.B. Monitor, Drucker) etc. ) deutlich vom Druckergebnis abweichen. Trotz sorgfältiger und regelmäßiger Kalibrierung der Druckmaschinen kann es bei Aufträgen mit gleichem Druckmotiv zu Farbabweichungen kommen. Aufgrund der unterschiedlichen Papierstärken kann es auch bei den Produkten mit stärkerem Papier zu einer farblichen Abweichung kommen.

Tips und Tricks in Photoshop

RGB Farben zu CMYK Farben in Photoshop

Gehen Sie unter Bild auf Modus und überprüfen Sie den momentanen Farbmodus (mit einem Häkchen markiert).
Sollte dieser nicht in CMYK-Farbe sein, ändern Sie dies, indem Sie diesen wählen.

RGB Farben in Photoshop

CMYK Farben in Photoshop

Bei fast allen Fotos und Grafiken liegt immer der RGB-Modus vor, da er einen größeren Farbkreis als der CMYK-Modus hat und so eine höhere Farbvielfalt aufweist.

Demnach werden die Farben reduziert, wenn Sie den Farbmodus ändern. Dies führt zu einer Tonwertänderung, die leider notwendig ist, denn RGB ist nicht druckbar.

Adobe Photoshop gewährleistet jedoch eine sehr gute Farbumwandlung, so dass es nur zu einer minimalen Farbabweichung kommt.

Farbabweichung entgegenwirken mit der Tonwertkorrektur

Es empfiehlt sich dennoch nach dem Umwandeln von RGB in CMYK eine Tonwertkorrektur durchzuführen.

Tonwertkorrektur nach Umrechnung von RGB in CYMK

 

Erfinder von Printsachen.de | Mediadesigner und Ausbilder für Mediengestalter aus Köln | Printdesign, Webdesign & Multimediadesign

(13 Bewertungen, Durchschnitt: 4,92 von 5), diesen Artikel jetzt bewerten.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Loading...