Plakate für Werbeflächen | Worauf ist zu achten?

Worauf ist beim Druck von Plakaten für Werbeflächen zu achten?

Beim Druck von Plakaten für Werbeflächen sollten Sie auf die Besonderheiten dieses Mediums achten. Als Zielgruppe sollten sowohl Fußgänger, Fahrradfahrer und Motorradfahrer, als auch Autofahrer gelten. Die Schriftgröße und Motive sollten so gestaltet sein, dass sie auch beim schweifenden Blick in kurzem Zeitraum erfasst werden können. Voraussetzung dafür ist eine klare Mediengestaltung.

Anpassung der Schriftgröße, Motive und Farben an die mobile Gesellschaft

Firmenlogos und Botschaften sollten klar positioniert sein. Es soll ein klarer Grundsatz gelten der bspw. bei Verkehrszeichen Anwendung findet: Nicht zu viele Botschaften auf einmal. Denn der Autofahrer könnte sie nicht aufnehmen und die Wirkung der Werbeanlage würde verpuffen. Die wichtigen Werbebotschaften oder Produktmerkmale werden oben oder in der Mitte platziert. Etwaige gesetzlich vorgeschriebene Gefahrenhinweise (wie bei Tabakwaren) oder technische Daten bzw. Verbrauchsangaben (wie bei Elektrogeräten oder Fahrzeugen) können dagegen am unteren Rand platziert werden. Damit sie ihre entweder abschreckende oder zu detailverliebte Wirkung nicht gleich am Anfang entfalten können.

Bei Bildern und Grafiken kommt das Problem der Vergrößerung und der „Verpixelung“ hinzu: Werden Aufnahmen mit einer zu geringen Auflösung ausgewählt, dann würde der zu nahe am Bild stehende Betrachter oftmals nur noch eine Unschärfe wahrnehmen. Deshalb sollte die Druckerei die Bilder daraufhin prüfen, ob ihre Qualität dafür ausreicht, ein Plakat oder eine Werbebande auch sinnvoll „bespielen“ zu können. Checkliste für Ihre Druckdaten hier können Sie prüfen ob Ihre Druckdatei richtig angelegt ist.

Bewegen Sie sich derzeit in den großen Städten oder achten auf Werbeplakate? Dann werden Ihnen wahrscheinlich mindestens drei sehr gute Kampagnen auffallen, die die Anforderungen an Bildgestaltung und Design perfekt umsetzen:

  1. Plakate bzw. City Lights eines Modeversenders: Hier finden sich zwei oder drei schöne Menschen als zentrales und weithin sichtbares Bildelement. Nicht in Alltagskleidung, sondern eher in Richtung stylisch, Abendmode. Diese Bilder machen neugierig und erste auf den zweiten Blick wird das Unternehmen sichtbar.
  2. „Weniger ist mehr“: Ein Hersteller von Elektrozigaretten reduziert die Motive und Buchstabenanzahl auf dem Plakat enorm. Ein Teil der Plakatserie mimt ein stylisches Elektronik-Gadget nach. Ein Vogel fliegt vor einem weißen Hintergrund und weist auf ein hochwertiges Geschmackserlebnis hin. Ein anderer Teil der Plakat-Kampagne zeigt eine entspannte, glückliche Verwenderin und ordnet den Slogan „Better“ zu. Plus den wesentlichen Vorteil „Kein Feuer. Keine Asche“.
  3. „Es ist Deine Zeit“: Im Verbund mit einer Kampagne im Fernsehen weist ein Eisenbahnunternehmen auf einen Vorteil hin, den es schon seit etwa 1835 gibt: Der Reisende hat Zeit für sich. Weil eben ein Lokführer fährt, der Reisende muss also nicht auf die Segnungen der Automobilindustrie und die Zukunftsvision „selbstfahrendes Auto“ warten.

Plakate im Allwettereinsatz – hier ist hohe Qualität gefragt

Plakatwände werden meistens mit einer Mindestdauer von 10 Tagen (die sog. „Dekade“) vermietet. Deshalb ist es essenziell, dass Druckfarben und auch Trägermaterial der Witterungsbelastung stand halten ohne zugleich so kostenintensiv wie ein Polyester-Material zu sein.

Das Plakat sollte auf einen Untergrund aufgebracht werden können, der nicht mehrmals im Jahr erneuert werden muss und gleichzeitig im Sommer wie auch im Winter einen ebenen Untergrund zur Verfügung stellt. Bevorzugtes Material für Rahmen oder auch als „Leinwand“ ist Aluminium, wie es auch im Mittelstand gefertigt und verwendet wird. Der Anbieter alu-werbetraeger.de hat sich auf Plakatrahmen und Kundenstopper aus Aluminium spezialisiert.

An guten Standorten können Sie Tausende Kontakte pro Tag generieren und zusätzlich eine nachhaltige Werbewirkung generieren. Denken Sie dabei auch an „Pendlerstrecken“, bei denen Ihre Zielgruppe dann für den gebuchten Zeitraum täglich mit der Werbeaussage konfrontiert werden – die Werbebotschaft bekommt so ausreichend Zeit, „einzusickern“.

Ähnlich wie bei einer Speisekarte eines Restaurants oder im Eingangsbereich eines Handelsunternehmens zählt der erste Eindruck: Ein scheinbar günstig eingekauftes Material führt zu einer schlechten Qualitätsanmutung und senkt Preisbereitschaft und/oder Kaufwillen der Kundschaft.

Bierdeckel bedrucken und gestalten

Planen Sie einen Beierdeckel bedrucken zulassen? Wir zeigen Ihnen was es für Materialen gibt, welche Druckverfahren für den Druck von Bierdeckel gibt und wie Sie Ihre Druckdatei für Ihre Printsache Bierdeckel anlegen sollten.

Mit Bierdeckel als Kommunikationsmedium verleihen Sie Ihrer Werbebotschaften eine ganz besondere Bedeutung mit hohem Wiedererkennungswert. Sie Planen einen Messebesuch? Sie suchen neue Mitarbeiter? Nutzen Sie einen Bierdeckel als Eisbrecher, bei einem Bierchen lässt sich bekanntlich entspannt und ungezwungen Unterhalten. Mit einem Bierdeckel als Eyecatcher und Give-Away bleiben Sie noch lange in positiver Erinnerung.

Das passende Material für Ihren Bierdeckel

Ein Bierdeckel soll die Stellfläche des Getränkes in erster Line vor Feuchtigkeit schützen, somit muss das Material saugfähig sein. Kartonpapier mit ca. 500g/m² und mit einer Dicke von mindestens 1mm. Für Bierdeckel gibt es spezielles Material namens: Bierfilz. Achten Sie bei Ihrer Wahl der Druckerei auf das verwendete Material und fragen Sie gegebenenfalls nach, bzw. lassen Sie sich Proben zusenden um die Qualität zu überprüfen. Für weitere Informationen und eine Übersicht zum Thema Grammatur.

Siebdruck und Blindprägung für Bierdeckel als empfohlenes Druckverfahren

Durch die hohe Saugfähigkeit des Bierdeckels, muss das Druckverfahren sehr genau und dosierende mit den Farben umgeben. Für die besten Ergebnisse eignet sich eine Prägung für den Bierdeckel, diese hat gestochen scharfe Kanten und die Farben verlaufen nicht bei intensiver Benutzung des Bierdeckels. Bei der Prägung wird der Bierdeckel in einem Arbeitsschritt produziert, Farbe und Endgültige Form wird beim Prägen bestimmt.

Alternativ bietet sich Siebdruck als Druckverfahren für Bierdeckel an. Auch digitaler Siebdruck können wir empfehlen. Die Vorteile sind: Geringe Kosten, sehr hohe Bildauflösungen möglich (bis 1440 dpi) und Einzelanfertigungen ohne Mehrkosten möglich.

Gestaltung eines Bierdeckels, Darauf sollten Sie Achten

Form eines Bierdeckels

Die Form sollten Sie bewusst wählen, entscheiden Sie sich für Kanten oder Kurven entsprechend zu Ihrer Botschaft. Runde Formen würde definitiv besser zum kühlen Blonden passen. Eckig hingegen besser zu ernsthaften, eindeutigen Botschaften, zum Beispiel als Werbemittel für Neukunden oder neue Mitarbeiter.

Farben eines Bierdeckels

Bei der Wahl der Farbe sollten Sie bedenken, dass ein typischer Bierdeckel in nur einer Farbe gedruckt ist, somit wählen Sie ihre Farbe entweder passend zum Unternehmensfarbe oder zur Botschaft. Wenn Sie mehrere Farben benutzen wollen empfiehlt sich der Offsetdruck für hohe Auflagen und der Digitaldruck für geringe Auflagen, hier können Sie vollflächig und mit Sonderfarben ihren Bierdeckel bedrucken lassen.

Gestaltungselemente und Typografie eines Bierdeckels

Bei der Gestaltung können Sie detailgenau werden, spielen Sie mit Gestaltungselementen. Ihre Druckerei wird Ihnen Auskunft über die Strichstärke geben, die Sie mindestens einhalten müssen. Bei der Typografie empfiehlt sich eine Schreibschrift in ausreichender Schriftgröße und Schriftbreite.

Bierdeckel bedrucken lassen bei DRUCK-EXPERT

Von 90 x 90 mm bis 107 x107 mm in 4-farbig Euroskala (CMYK) in Rund oder Eckig im Digitaldruck oder Offsetdurck können bei DRUCK-EXPERT.com Bierdeckel bedrucken werden.

Hier noch ein Auszug von druck-expert zum Thema Bierdeckel bedrucken: „Fakt ist, dass der Bierdeckeldruck ganz neue Türen bei der Werbung öffnet und sowohl für große Unternehmen wie auch für Privathaushalte gut geeignet ist. Das positive ist auch, dass die Kunden selbst entscheiden können wie viele Deckel sie bestellen möchten und man somit auch keinen Überschuss hat.

Fazit zum Thema Bierdeckel bedrucken

Bierdeckel können durchaus als Kommunikationsmedium für gelungene Werbebotschaften eingesetzt werden, er lockert die Atmosphäre auf. Wir empfehlen Weniger ist mehr, lieber einen guten Spruch als aufwendige grafische Gestaltung.

Wir wünschen viel Spaß bei der Gestaltung und freuen uns auf das Ergebnis Ihres Bierdeckels.